Was passiert...

15.08.2017

Projekt „Soziales Miteinander“

Zum Thema „Soziales Miteinander“ fand zwischen dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Osnabrück und der Fachschule für Heilerziehungspflege in Quakenbrück ein gemeinsames Projekt statt. Das Landesbildungszentrum hatte das Ziel, dass alle im Schulleben Beteiligten fair und respektvoll miteinander umgehen. Der Mittelkurs 2016/19 hat mit seiner Klassenlehrerin Bettina Övermöhle mit verschiedenen Angeboten aus den Bereichen Erlebnispädagogik, Theater, Bootsbau und Trommeln gemeinsam mit dem Musik- u. Theaterpädagogen Olli Borg Angebote vorbereitet. Die Zusammenarbeit zwischen den Schülern und den Lehrern des Landesbildungszentrums Osnabrück und der Fachschule für Heilerziehungspflege verlief sehr positiv. Die Schüler und die Lehrer haben sich auf jedes Angebot hervorragend und mit viel Einsatzbereitschaft eingelassen. Sie haben die verschiedenen Stationen gut gemeistert und bewiesen, dass sie einen guten Zusammenhalt und einen starken Teamgeist besitzen. Sie haben sich gegenseitig unterstützt. Hierbei ist besonders zu bemerken, dass Schüler, die gut hören konnten, ihren Mitschülern durch Gebärdensprache ihren etwas eingeschränkteren Schülern die Aufgaben erklärt haben. Die HEP-Schüler haben sich individuell auf die Schüler eingestellt und durch ihre gute Vorbereitung den Schülern ein tolles Projekt geboten. Besonders ist die Einsatzfreude von Melanie Arens und und Jens Dühne hervorzuheben. Beide arbeiten an dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte und haben den Schülern der Fachschule für Heilerziehungspflege im Vorfeld wesentliche Grundlagen im Umgang mit Hörgeschädigten Schülern nahe gelegt. Durch diese „Tipps“ war eine Verständigung ohne Probleme möglich.
> Zur Bildergalerie


16.06.2017

Theater- und Trommelprojekt

Theater- und Trommelprojekt: Zum Schuljahresende hat Bettina Övermöhle diese Projektwoche organisiert. Eine Woche lang hat die eine Hälfte des MK zusammen mit den "Glücksrittern" der Werkstatt BSB unter Regie von Heidi Vollprecht und Mathias Caspari und Christian Focke sowie Julia Friemadin ein Theaterstück einstudiert. Die andere Hälfte hat mit Olli Borg den Samba-Rhythmus der Sambanale einstudiert. Am letzten Freitag gab´s dann ein großes Finale in der Theaterwerkstatt Quakenbrück und auf dem Marktplatz.
> Zur Bildergalerie
> Zum Presseartikel

16.06.2017

Examen 2017

Freude am Miteinander, motiviert, „tiefenentspannt“, diskussionsfreudig – all diese Eigenschaften attestierte Jürgen Kemper den Prüflingen, die das Examen zum Heilerziehungspfleger an der Quakenbrücker Fachschule bestanden. Nach dem Gottesdienst in St. Petrus erhielten 45 Fachschüler aus den Händen des Kollegiums feierlich ihre Zeugnisse.
> Zur Bildergalerie
> Zum Presseartikel

27.01.2017

Projektwoche "Was ist ein Leben wert?"

Wir, der Unterkurs 2016-19 haben in der Zeit vom 17.10.-21.10.2016 am gemeinsamen Projekt "Was ist ein Leben wert?" gearbeitet und haben mit unserem Ergebnis am bundesweiten Jugendwettbewerb "DenkT@g" teilgenommen, mit dem die Konrad-Adenauer-Stiftung an den Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar erinnert. Die angesprochene Thematik ist heute von großer Bedeutung, wenn es darum geht, wen wir in unserer Gesellschaft aufnehmen und wen wir lieber draußen lassen. Was wäre, wenn z.B. in zehn Jahren kein Mensch mit Down Syndrom mehr geboren werden würde? Es geht uns um ein Verstehen der Geschichte, dessen, was passiert ist, um eine berufliche Identität und eine Haltung entwickeln zu können. Als Vorbilder können uns die Widerstandskämpfer (von Galen, Nussbaum, Otto Weidt) dienen. Dazu haben wir uns mit den sechs Mordanstalten insbesondere mit der Mordanstalt Grafeneck auseinandergesetzt. Wie haben die Nationalsozialisten die Menschen begeistern können, dass die Vernichtung von Menschen mit Behinderung so organisiert und perfektioniert ablaufen konnte. Um uns in diese Thematik einzuarbeiten wurden sechs verschiedene Themen in sechs Teams einzeln bearbeitet, Zwischenergebnisse ausgetauscht und in einer öffentlichen Ausstellung zusammengeführt, in der die verschiedenen Ergebnisse präsentiert wurden. Der Fokus unseres Projektes lag klar auf der Ausgrenzung von Menschen, die nicht der Normvorstellung der Gesellschaft entsprachen und der Frage, inwieweit sich die Einstellung der Gesellschaft, auch in Bezug auf die heutige Flüchtlingspolitik, bis heute geändert hat.
> Zum eingereichten Beitrag
> Zur Bildergalerie


20.06.2016

Examen 2016

Der diesjährige Examenskurs von 25 Absolventen hat heute im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier nach einem vom Kurs und Herrn Brand vorbereiteten Gottesdienst seine Abschlusszeugnisse entgegen genommen. "Der Kurs ohne und mit" vor allem ohne ein Motto bekam vom Schulleiter ein Motto geschenkt: "Die Klasse zwischen zwei Polen". Die Klassensprecher Vera Borchers und Simon Seveke bedankten sich mit einer Rede und Blumen beim Kollegium und ihrer Klassenlehrerin Bettina Övermöhle. Die Absolventen haben beim Sektempfang des MK 1 ihren Angehörigen und Freunden die Schule geteilt. Die Absolventinnen Trami Monika Cao wurde für ihren besonderen Leistungsschnitt von 1,6 und die Schülerin Saskia Drees für einen Schnitt von 2,0 mit einem Buchpreis gewürdigt.
> Zur Bildergalerie
> Zum Presseartikel

15.07.2015

Examen 2015

Erstmals in der Geschichte der HEP-Schule wurden 52 Exaministen in einem feierlichen selbst gestalteten Gottesdienst und von allen Lehrkräften verabschiedet. Leider mussten die Kollegen auch Abschied vom langjährigen Politiklehrer Josef Mashemke nehmen und von Mathias Möller, der schon nach einem Jahr wieder in seine alte Tätigkeit zurück gekehrt ist. Beiden wurde für ihre Mitarbeit gedankt, insbesondere Herrn Mashemke für sein langjähriges Engagement.
> Zur Bildergalerie
> Zum Presseartikel

01.05.2015

VER.DI-Kampagne

Die HEP-Schule Quakenbrück unterstützt die Initiative und den Arbeitskampf zur Aufwertung sozialer Berufe.
> Zur Internet-Seite


29.04.2015

Kursfahrt nach Hamburg

Die Schüler der beiden OKs haben sich in HH über die Geschichte und Sozialraumorientierung bei einer Führung über das Gelände der Stiftung Alsterdorf informiert. In der HEP-Schule der Stiftung informierte sie Susi Schmauch mit ihrer Gebärdendolmetscherin Christin Feldhaus über ihr Leben als taubblinder Mensch und drei Schülerinnen versuchten sich im Lormen.
> Zur Bildergalerie


15.01.2015

HEP-Schule Quakenbrück goes facebook

Mit einem Aufruf zur kreativen Namensfindung bzw. Neubelebung der Abkürzung HEP eröffnet die HEP-Schule ihre facebook-Seite.
> Zur facebook-Seite


08.01.2015

HEP-Schulkonkurrenz im Altkreis Bersenbück

Der Vorstand der Berufsbildenden Schulen Bersenbrück hat vorgeschlagen, eine Fachschule für Heilerziehungspflege in Bersenbrück einzurichten. Das sorgt für Irritation in Quakenbrück. Dort gibt es seit Langem eine HEP-Schule, die sich durch vier Neugründungen rundum zunehmend unter Konkurrenzdruck gesetzt sieht.
> Zum Presseartikel


26.11.2014

Projektwoche

HEP-Schüler erinnern in der Projektwoche an die Vernichtung und Gewalt gegenüber Menschen mit Behinderung in Grafeneck im Faschismus und heute und besuchen die Gedenkstätte Esterwegen.
> Zum Presseartikel


11.11.2014

Fachtag der BAG-HEP

Gemeinsam mit Bernd Friedrich von den Elisabeth-Schulen in Berlin und seinen Kollegen/innen gestaltete der Schulleiter der HEP-Schule den Fachtag der BAG-HEP mit dem Thema Migration & Behinderung - Interkulturalität als Chance und Herausforderung für die Heilerziehungspflege.
> Zur Internetseite
> Zur Bildergalerie


28.10.2014

Tagung Pflege im Artland

Im Rahmen der Tagung Pflege im Artland im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück stellte Schulleiter Jürgen Kemper die Zukunftsaussichten und den veränderten Bedarf für das Praxisfeld Heilerziehungspflege in der Behindertenhilfe in Abgrenzung zur stationären und ambulanten Pflege dar.
> Zum Presseartikel
> Zum Presseartikel

23.10.2014

„Die Hühner sind los“

Schüler der Hasetalschule und Schüler des Mittelkurses der Fachschule für Heilerziehungspflege präsentieren ihre Hühner aus gemeinsamem Projekt.
> Zum Presseartikel

18.10.2014

JOB-Messe in Vechta

Der Mittelkurs der HEP-Schule bereitete gemeinsam mit ihrer Lehrerin Christel Feldhaus Spiele und ein Quiz für Interessenten an der Ausbildung für die diesjährige zweitägige JOB-Messe in Vechta vor, die allgemein gut angenommen wurden und für interessante Gespräche am Stand sorgten.
> Zur Bildergalerie


12.09.2014

Frisches Design für die HEP-Schule

Der Mittelkurs inspiziert das vom Schulleiter Jürgen Kemper vorgestellte neue Logo und den neuen Firmenwagen.


25.07.2014

Examen 2014

45 Heilerziehungs-pfleger/innen wurden feierlich mit Examen verabschiedet.
> Zur Bildergalerie
> Zum Presseartikel

17.06.2014

Projekttage mit dem Kardinal-von-Galen-Haus

Die Schüler der Fachschule Heilerziehungspflege in Quakenbrück veranstalteten mit Unterstützung ihrer Lehrer (Michael Gwinner, Bettina Övermöhle) vom 16. bis zum 18. Juli Projekttage zum Thema Tod und Trauer.
> Zum Presseartikel

25.01.2014

Schüler stellen Ergebnisse zur Zukunftsplanung vor

Die Schüler der beiden Oberkurse stellten zum ersten Mal ihre im Examenspraktikum durchgeführten persönlichen Zukunftsplanungen mit Klienten aus den Einrichtungen in der HEP-Schule vor.
> Zum Presseartikel

12.12.2013

Willkommensgeschenk für die Krippe "Drachenhöhle"

HEP-Schüler gestalten Pappmaché-Drachen als Willkommensgeschenk für die Krippe „Drachenhöhle“.

> Zum Presseartikel

30.08.2013

Schüler stellen Ausbildungsberuf auf der Jobmesse vor

In Kooperation mit der Caritas Altenoythe stellten Lehrer und Schüler/innen der MKs der HEP-Schule den Ausbildungsberuf vor. Mit einem Quiz und einer neuen Standpräsentation wurden Interessenten in Gespräche verwickelt und für den Beruf der Heilerziehungspflege motiviert.
> Zur Bildergalerie

29.08.2013

10-jähriges Dienstjubiläum von Bettina Övermöhle

Zum 10-jährigen Dienstjubiläum von Bettina Övermöhle gratulierten Geschäftsführerin und Kuratorium im Rahmen einer kleinen Jubiläumsfeier. Die Verdienste von Frau Övermöhle um guten Unterricht, gute Schülerbetreuung und ihr Mitwirken am neuen Lehrbuch der Heilerziehungspflege wurden besonders hervor gehoben.
> Zum Presseartikel

21.08.2013

Projekttag zum Thema „HEP HEP HURRA"

Alle Schüler der Heilerziehungspflegeschule Quakenbrück starteten unter Leitung von Michael Gwinner und dem MK 2 den Projekttag zum Thema „HEP HEP HURRA – Wir wachsen zusammen“! Die Klassen wurden in einzelne Gruppen aufgeteilt, in dem man Schüler aus Unter- und Mittelkurs 1 zusammenwürfelte. Es stand ein Stationslauf auf dem Programm, in dem die einzelnen Themen, verteilt auf das gesamte Schulgebäude, bearbeitet wurden. Im „Emotionstheater“ wurden verschiedene Situationen dargestellt, die die Schüler spielen mussten. In der „Ideenküche“ konnte man sich durch die Zubereitung von Dips, Salaten und Brotbeilagen kreativ einbringen. Ziel der „Kreativgruppe“ war es, den Kübel eines Baumes zu bemalen, und Karten mit Wünschen daran zu hängen. Des Weiteren standen Vertrauens- und Kooperationsspiele auf dem Programm, bei denen das Miteinander in der Gruppe und das Kennenlernen gefördert werden sollte. Unter dem Motto „Finde den Fehler“ zum Thema Schulwissen mussten anhand von Schulfotos Veränderungen der letzten Jahre festgestellt werden. An der letzten Station des Tages wurden unter dem Oberbegriff “Activity“ Begriffe zu Beruf und Ausbildung aufgerufen und erörtert. Zum Ende eines harmonischen Schultages bekam jeder Schüler eine Teilnehmerurkunde. Der neue Unterkurs bekam zusätzlich von den Schülern des MK 2 einen Baum, auch in Anlehnung an das Thema: „Wir wachsen zusammen“, überreicht, den er in den nächsten drei Jahren zu hegen und zu pflegen hat. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Grillen, bei dem erste Erfahrungen ausgetauscht werden konnten.
> Zur Bildergalerie

21.06.2013

Examen 2013

24 Heilerzeihungspfleger feierten unter ihrem selbst gewählten Motto "Willkommen in dieser Wirklichkeit" ihr Examen als Übergang in die Berufswelt oder das Studium. Schulleiter Jürgen Kemper nahm dieses Motto dankbar auf, bevor er mit seinen Kollegen die frisch Examinierten verabschiedete. Mit ihrem selbst gestalteten Gottesdienst begingen sie mit ihrem Religionslehrer Uwe Brand ihr Examen mit der Symbolik der Sonnenstrahlen. Mit Gesang und Trommeln wurde die Feier abgerundet.
> Zur Bildergalerie

08.06.2013

Schüler stellen Konzept der Persönlichen Zukunftsplanung vor

Im Rahmen des diesjährigen Praxisanleitertreffens stellten 50 Schüler der Mittelkurse 50 Praxisanleitern das Konzept der Persönlichen Zukunftsplanung vor. Gemeinsam mit ihrer Lehrkraft Christel Feldhaus hatten sie das Konzept zuvor erarbeitet. Ab dem nächsten Schuljahr wird dies parallel zu der Möglichkeit Projekte durchzuführen in den Praktika umgesetzt. So soll gemeinsam mit den Praxisanleitern in den Einrichtungen der Weg der Inklusion weiter beschritten werden.
> Zum Presseartikel

01.06.2013

Kooperation mit der BBS Bersenbrück

Mit Beginn des neuen Schuljahres wird eine Kooperation zwischen der BBS Bersenbrück und der HEP-Schule Bersenbrück geschlossen. In allen beruflichen Ausbildungsfragen wird regional zusammen gearbeitet und über die jeweiligen Ausbildungsgänge informiert. Tage der Offenen Tür, Projekte und gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit stehen auf dem Programm und werden mit Leben gefüllt.
> Zur Internetseite

04.12.2012

Jürgen Kemper stellt Handbuch Heilerziehungspflege vor

Der Schulleiter Jürgen Kemper stellt mit Schülerinnen und Schülern seiner Klasse das von ihm mitverfasste Handbuch Heilerziehungspflege vor.
> Zum Presseartikel

13.09.2012

Projekttag September 2012

Gemeinsam mit ihren beiden Mittelkursen bereiteten die Klassenlehrer Beate Brinkmann-Wichmann und Michael Gwinner den schulinternen Projekttag zur Kontaktpflege zwischen den Unter- und Mittelkursen vor. Die Vorbereitungsteams sorgten in verschiedenen Gruppen für ein abwechslungsreiches Programm, an dessen Ende ein leckerer Grilltisch stand.
> Zur Bildergalerie

13.07.2012

Examen Juli 2012

In der Abschlussfeier wurden die Gäste durch ein Duett zweier Examensschülerinnen zu Tränen gerührt.Die vier Klassensprecher/innen hielten eine schwungvolle Rede und Pastor Uwe Brand gestaltete mit den beiden Oberkursen den Abschiedsgottesdienst, bevor Jürgen Kemper an die hellen und dunklen Tage der Ausbildung erinnerte und 46 Absolventen die verdienten Abschlusszeugnisse aushändigte.
> Zur Bildergalerie

11.07.2012

Besuch des Klimahauses in Wilhelmshaven

Zum Ausbildungsabschluss besuchten die beiden Oberkurse mit ihren Lehrern das Klimahaus in Wilhelmshaven. Die Anfahrt erfolgte standesgemäß mit dem Schiff von Bremen über die Weser direkt zum Klimahaus.
> Zur Bildergalerie

30.06.2012

Schülerinnen beteiligen sich an Neustadtfest

Schülerinnen des UK 2 der Fachschule Heilerziehungspflege beteiligten sich mit ihrer Klassenlehrerin Beate Wichmann mit einem kreativen Stand am diesjährigen Neustadtfest.
> Zum Presseartikel

19.06.2012

Christel Feldhaus organisiert Fachtagung Inklusion

In Kooperation mit der Saxion Hogeschool Enschede aus den Niederlanden organisierte Christel Feldhaus für drei Klassen der Fachschule Heilerziehungspflege zum ersten Mal eine Fachtagung Inklusion.
> Zur Bildergalerie

10.06.2012

Marathon 2012

In diesem Jahr beteiligten sich 44 Schüler gemeinsam mit Christel Feldhaus am Paul-Moor-Benefiz-Lauf in Bersenbrück und erliefen mit 228 km Spendengelder für die Schüler der Paul-Moor-Schule.
> Zur Bildergalerie

11.12.2011

Weihnachtsmarkt 2011

In diesem Jahr beteiligten sich 44 Schüler gemeinsam mit Christel Feldhaus am Paul-Moor-Benefiz-Lauf in Bersenbrück und erliefen mit 228 km Spendengelder für die Schüler der Paul-Moor-Schule.
> Zur Bildergalerie

27.11.2011

Schüler unterstützen Paul-Moor-Schule

Die Schüler des Mittelkurses unterstützen tatkräftig die Paul-Moor-Schule bei den Bewegten Tagen für alle Kinder in den Herbstferien.
> Zum Presseartikel

02.11.2011

Unterkurse beschäftigten sich mit der Gewalt gegenüber Menschen

Die Unterkurse beschäftigten sich zwei Wochen mit der Gewalt gegenüber Menschen mit Behinderungen früher und jetzt und besichtigten zu diesem Thema die neu eröffnete Gedenkstätte in Esterwegen.
> Zum Presseartikel

21.09.2011

Neues Lehrwerk eingeführt

Im neuen Schuljahr wurde der Doppelband Heilerziehungspflege aus dem renommierten Cornelsen-Schulbuchverlag in den Unter- und Mittelkursen eingeführt. Stolz präsentierte Bettina Övermöhle die neuen Bücher, da sie als Autorin an den Büchern mitgewirkt hat und diese für die Unterrichtasarbeit empfiehlt.
> Zum Presseartikel

12.09.2011

Job-Messe in Cloppenburg

Gemeinsam mit dem Andreaswerk e.V. Vechta, dem Caritas-Verein Altenoythe e.V. sowie den Berufsbildenden Schulen Marienhain Vechta vertreten die Lehrkräfte der HEP-Schule gemeinsam mit Schülern/innen des Mittelkurses den Ausbildungsstandard für den Beruf des/r Heilerziehungspflegers/in auf der JOB-MESSE in der Münsterlandhalle in Cloppenburg vom 18.-19. Nov. 2011 von jeweils 9.00 - 17.00 Uhr.
> Zum Presseartikel

01.07.2011

Examen 2011

49 Absolventen des diesjährigen Doppelkurses nahmen in der Petruskirche der Quakenbrücker Neustadt ihre Abschlusszeugnisse als Heilerziehungspfleger/innen entgegen. Der Schulleiter Jürgen Kemper verabschiedete die Absolventen mit einem Plädoyer für die "Stillen", die trotz aller Bemühungen an der Schule und im Engagement für Menschen mit Behinderung zum Lautsein aufgefordert wurden. Die Feier wurde durch einen mit den Examensschülern vorbereiteten Gottesdienst, in dem eine Mauer von Ängsten und Befürchtungen eingerissen wurde, begangen. Die Gratulation durch die Geschäftsführerin des ISB gmbH und der Stiftung Bethanien wurde mit einem Präsent an den Schulleiter Jürgen Kemper verbunden, der an diesem Tag sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stiftung Bethanien beging. Hierzu gratulierte das Team der hauptamtlichen Mitarbeiter der Fachschule mit einer blühenden Blume und einer Rede der stellvetretenden Schulleiterin Christel Feldhaus. Die vier Klassensprecher/innen bedankten sich in einer konzertierten Rede und einem Lied bei ihren Ausbildern und nach Vergabe der verdienten Buchpreise wurde der Tag mit einem Sektempfang und der Schülerparty abgerundet.
> Zur Bildergalerie

03.03.2011

Kooperation mit Hasetalschule

Unter Leitung von Christel Feldhaus wurde erstmalig eine Kooperation mit zwei Klassen der Hasetalschule in unserer Nachbarschaft umgesetzt. Am Ende konnten alle Zuschauer eine sehenswerte Aufführung der Ergebnisse von Schattenspiel und Schwarzlichttheater in der HEP-Schule bewundern.
> Zum Presseartikel

18.02.2011

Anke Markus übernimmt Geschäftsführung

Nach verschiedenen Interimslösungen hat Frau Anke Markus die Geschäftsführung des ISB gGmbH und somit die geschäftsführende Leitung der HEP-Schule von Herrn Otto Meese übernommen.
> Zum Presseartikel

10.10.2010

100-jähriges Bestehen des Mutterhause Bethanien (Lötzen)

Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Mutterhause Bethanien (Lötzen) beteiligte sich die HEP-Schule mit anderen Abteilungen der Stiftung Bethanien am Festakt mit einer informativen Stellwand. In der Festschrift des Mutterhause wird auch der 30-jährigen Geschichte der Fachschule Heilerziehungspflege in Quakenbrück gedacht.
> Zur Bildergalerie

01.10.2010
Mit einem großen Festakt, vielen ehemaligen Schülern und drei erfolgreichen Sportlern aus dem Bereich des Behindertensports und der Paralympics feierte die HEP-Schule ihr 30-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurde die Ausstellung zur Geschichte der Paralympics eröffnet. Im Paralympischen Sportstudio wurden von Frank Scheffka die sportlichen Erfolge der Sportler Tanja Schultz (Bogenschießen), Kai Schröder (Schwimmen, Laufen, Triathlon) und Heinrich Niehaus (Fußball) vorgestellt und die speziellen Anforderungen für behinderte Sportler dargestellt. Für die kleinen Besucher und Gäste gab es attraktive Angebote, die von den Lehrkräften Beate Brinkmann-Wichmann und Michael Gwinner sowie den beiden Mittelkursen in wochenlanger Arbeit vorbereitet wurden.
(Siehe auch Galerie "Jubiläumsfeier Oktober 2010")


25.09.2010
Beate Wichmann-Brinkmann gab aus Anlaß des 30-jährigen HEP-Schuljubiläums dem Bersenbrücher Kreisblatt ein Interview und beantwortete Fragen aus Sicht einer ehemaligen Schülerin und heutigen Dozentin an der Fachschule.


24.09.2010
Der Contergan-geschädigte Paralympics-Sieger im Biathlon Josef Giesen war zum 30-jährigen Schuljubiläum in der HEP-Schule und beantwortete Fragen zu seiner Biografie, zum alltäglichen Leben mit Behinderung und seinen sportlichen Erfolgen.


22.09.2010
Die Fachschule HEP hat sich in 30 Jahren einen sehr guten Ruf erarbeitet und die Schüler und Schülerinnen haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.


13.09.2010
Das Team und die Schulleitung der HEP-Schule laden mit einem "Paralympischen Sportstudio" zur 30-Jahrfeier und einem Ehemaligentreff mit Tag der Offenen Tür ein.


18.06.2010
25 Absolventen der Fachschule HEP erhielten ihre Abschlusszeugnisse und Anerkennungsurkunden als Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger. Nach dem vom Oberkurs und Pastor Uwe Brand vorbereiteten Gottesdienst unter dem Motto "Vom Winde verweht" wurden die Examinierten vom Schulleiter Jürgen Kemper mit einer Rede zur "Individualität" der Absolventen verabschiedet. Die Klassensprecher Annemarie Lüschow und Hendrik Kenning bedankten sich in ihrer Rede beim Lehrerkollegium und ganz besonders bei ihrer Klassenlehrerin Bettina Övermöhle. Der Sektempfang in der Schule, bei dem viele Eltern und Freunde die Schule besichtigen konnten und die abendliche Abschlussfeier im Schützenhof rundeten mit einer vom Mittelkurs 1 gestalteten Spiel- und Liedeinlage den Abend ab. (Siehe auch Galerie "Examen Juni 2010")


17.06.2010
Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse haben unter Anleitung ihrer Lehrerin Beate Wichmann-Brinkmann nicht nur der Schule eine vollständig renovierte Schüler-Cafeteria hinterlassen sondern auch den 2-Klässlern der Johannesschule Evinghausen gesundheitsfördernde Einbeinhocker.


29.05.2010
Schüler der Mittelkurse beteiligen sich gemeinsam mit der Dozentin Bettina Övermöhle am Neustadtfest in Quakenbrück. Am gut besuchten Stand werden Besucher zu Spielen animiert und über die Ausbildung an der Fachschule informiert.


28.05.2010
Im Rahmen eines Projektes luden die Schüler des Mittelkurses 2 mit ihrer Dozentin Christel Feldhaus Gäste aus Wohnheimen für Menschen mit Behinderung zu einer "Reise durch 6 Länder" ein. Zu landestypischen Themen wurde gewerkelt, gebastelt, getanzt, entspannt und gekocht.


17.04.2010
47 Schülerinnen und Schüler sowie 4 Lehrkräfte der HEP-Schule unterstützten die Paul-Moor-Schule beim 4. Benefiz-Lauf bei herrlichstem Sonnenwetter. Auch wenn wir dieses Jahr weniger Kilometer als letztes Jahr geschafft haben, so haben wir überraschenderweise doch den 3. Platz bei den Schulstaffeln gewonnen. Die Urkunde für den erfolgreichen Platz mußte Schulleiter Jürgen Kemper allein entgegen nehmen, da niemand mit einer Platzierung gerechnet hatte.
  

20.02.2010
775 Jahre Stadt Quakenbrück
100 Jahre Mutterhaus Bethanien-Lötzen (heute Stiftung Bethanien)
30 Jahre Fachschule Heilerziehungspflege Quakenbrück
Das Quakenbrücker Jubiläumsjahr schickt seine Zeichen voraus und so finden wir in der aktuellen Jubiläumsschrift der Stadt "Marktplatz" auch Erwähnung. Wir sind seit 30 Jahren Teil der Stiftung und der Sozialen Stadt, die mit der Sanierung unseres Schulgebäudes ihr Gesicht verändert.
Genauere Infos finden Interessierte unter: www.775-jahre-quakenbrueck.de
Wir beteiligen uns am 100-jährigen Jubiläum der Stiftung Bethanien am 10.10.2010 und begehen unser eigenes 30-jähriges Jubiläum am 1.10.2010 mit einem Ehemaligen-Treffen unter dem geplanten Thema "Paralympics". Hierzu wird noch gesondert eingeladen.


01.01.2010
Zu Beginn des neuen Jahres ist nach einer vorausgehenden Umverteilung der Aufgaben im Team Michael Gwinner von der stellvertretenden Schulleitung, die er vom 15.08.2008 an inne hatte, zurück getreten. Christel Feldhaus hat ab 1.01.2010 die neu beschriebenen Aufgaben der stellvertretenden Schulleitung übernommen. Der Geschäftsführer des ISB gGmbH Herr Otto Meese gratulierte ihr zur neu übernommenen Funktion in der Fachschule Heilerziehungspflege.


23.10.2009
Das Grafeneck-Projekt beschäftigte Schülerinnen und Schüler aus den beiden Unterkursen eine Schulwoche lang.


15.09.2009
Die Mittelkurse der Schule für Heilerziehungspflege in Quakenbrück haben am 15.09.09 eine Messe in Dortmund besucht. Hier durften wir in einem "Dialog im Stillen" erfahren, wie es ist, gehörlos zu sein aber sich trotzdem durch Gebärden verständigen zu können. Wir wurden von zum Teil gehörlosen Menschen, durch den Dialog geführt und durften verschiedene Übungen ohne Stimme bewältigen. Dieses haben wir z.B. durch Schattenbilder, Gebärden- Memory oder verschiedene Mimik- Übungen durchgeführt. Damit wir erst gar nicht in die Versuchung kamen, "heimlich" zu sprechen, bekam jeder Kopfhörer auf, was die ganze Sache jedoch noch interessanter für uns gemacht hat. Der "Dialog im Stillen" war für uns somit ein sehenswerter Einblick in die Gehörlosenwelt, in der wir festgestellt haben auch ohne Stimme miteinander "sprechen" zu können.
Verfasser: Anne Specker und Katrin Kramer


17.06.2009
14 Kolleginnen und Kollegen der Fachschule HEP und der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am CKQ bildeten sich einen Tag lang in eigenverantwortlichen Lernmethoden fort. Dies geschah im Zuge der Verbesserung der Unterrichtsqualität und soll zu einer verstärkten Kooperation und Vernetzung der Lehrkräfte führen. Geleitet wurde die in Absprache mit dem BNW durchgeführte Fortbildung von den "Klippert-Fortbilderinnen" Inge Collatz und Anne Dinges.


19.06.2009
Examen 2009: 49 Absolventen haben ihr Examen in der Tasche. Fünf Schüler wurden mit Buchpreisen geehrt. Verena Schmitz wurde nach drei Jahren verabschiedet.


10.-12.06.2009
Unter dem Motto "Zukunft: pflegen" des 2. Deutschen Pflegeschüler/-innen Kongresses, der unter der Leitung des deutschen evangelischen Krankenhausverband e.V. und der Diakonie in Berlin stattfand, reiste der Mittelkurs mit Klassenlehrerin Bettina Övermöhle zum Kongress nach Berlin. Themen wie z. B. die der Sterbebegleitung von Menschen mit Behinderung, Praxisanleitung in der Pflege, neue Arbeitsfelder in der Pflege, Harnkontinenz, Umgang mit Aggression am Arbeitsplatz wurden u.a. in den einzelnen Seminaren und Workshops bearbeitet und diskutiert.


26.03.2009
HEP-Schüler/innen lesen zum dritten Mal in der Grundschule Neustadt vor. Im Rahmen des Vorleseprojektes unter ihrer Deutsch-Lehrerin Frau Birmes schickten die Schüler/innen die Kinder der zweiten Klassen auf eine sinnliche Weltreise mit dem Hasen Felix.


21.03.2009
Unter dem Motto "HEP-School Quakenbrück goes, walks and runs for Paul-Moor-School – Wir laufen für Elise" liefen 19 Schülerinnen und Schüler mit ihrem Schulleiter fast 280 km von 1,6 km bis zur Halbmarathon-Strecke für den guten Zweck. Für den ersten Platz im Staffellauf reichte es dieses Jahr nicht, doch den ehrenvollen dritten Platz haben wir immerhin erreicht.
  

02.10.2008
An ihrem Studientag kamen die Schüler des OK 1, Schulleiter Jürgen Kemper und Geschäftsführer Otto Meese zusammen, um den Sponsoren für die Unterstützung des Projekts von Eva Brosswitz zur Verschönerung des Schulgeländes zu danken.
(Siehe auch Galerie "Evas Abschiedsprojekt 2008")


01.08.2008
Mit den Neueinstellungen von Beate Wichman-Brinkmann im Bereich Kreatives und Michael Gwinner als stellvertretendem Schulleiter wird das Team der hauptamtlichen Mitarbeiter, Jürgen Kemper, Christel Feldhaus und Bettina Övermöhle, verstärkt. Elke Middendorf, die ein Jahr hauptamtlich angestellt war, führt ihre Tätigkeit auf eigenen Wunsch als Honorarkraft fort.


08.07.2008
Examen 2008: 50 frisch gebackene Heilerziehungspfleger wurden in der St Petrus-Kirche verabschiedet.


08.07.2008
Nach 26 Jahren wurde Eva Brosswitz im Rahmen der Examensfeier in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Sie repräsentierte das Gesicht und die Qualität der Ausbildung an der HEP-Schule seit der Gründungszeit.


05.07.2008
Seit dem 1. Juli hat die Stiftung Bethanien, 100%ige Mutter des ISB gGmbH, einen neuen Geschäftsführer, Herrn Udo Hoffeld.


05.04.2008
45 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen der HEP-Schule liefen gemeinsam mit Christel Feldhaus und Jürgen Kemper den 2. Paul-Moor-Benefiz-Marathon. Es wurden Kurzdistanzen von 6,8 km und die Halbmarathondistanz von 21 km auf Inlinern und laufend zurück gelegt. Mit über 500 km haben wir den Pokal für die fleißigste Schulmannschaft nach Quakenbrück geholt und viel für Marco getan, zu dessen Gunsten der Lauf stattfand.
  

07.02.2008
Die Schülerinnen und Schüler der Mittelkurse und Oberkurse des Schuljahres 06/07 erarbeiteten gemeinsam mit dem Schulleiter im Rahmen der Entwicklung eines Schulprogramms das aktuelle Leitbild der Fachschule. Dieses wurde dem Aufsichtsrat und zu Beginn des Schuljahres 07/08 im Rahmen einer Gesamtkonferenz allen Lehrkräften vorgestellt.

17.07.2007
HEP-Schule beteiligt sich am Neustadtfest


01.08.2007
5. Geburtstag des ISB gGmbH. Einstellung der fünften hauptamtlichen Lehrkraft Elke Middendorf und weiteren nebenamtlichen Lehrkräften, insgesamt 20 bei 127 Schülern.

07.07.2007
Examen 2007


31.05.2007
HEP-Schule unterstützt FF Regenbogen


28.02.2007
Fassadensanierung der HEP-Schule


19.07.2006
Examen 2006


12.07.2006
Tod des langjährigen Schulleiters und Geschäftsführers Wolfgang Falkenhain


12.05.2006
Tag der offenen Tür in der HEP-Schule


05.05.2006
25-Jahr-Feier


07.10.2005
HEP-Schule ist Teil der Neustadtsanierung


02.07.2005
25-jähriges Dienstjubiläum von Wolfgang Falkenhain
10-jähriges Dienstjubiläum von Jürgen Kemper


01.07.2005
25-jähriges Schuljubiläum


01.08.2005
Einführung der Neuen Ausbildungsverordnung mit einem Fach Berufsbezogener Unterricht in 7 Lernfeldern

01.08.2002
Trägerwechsel auf das Institut für soziale Berufe gGmbH zum Schuljahreswechsel. 120 Schülerinnen und Schüler werden von 5 hauptamtlichen und 15 nebenamtlichen Lehrkräften unterrichtet.

01.08.2000
Neue Ausbildungsverordnung
  • Einführung des handlungsorientierten Unterrichts
  • Unterricht im Rahmen von Lernfeldern
  • Einführung von Wahlpflichtfächern
  • Mathematik als Zusatzangebot zum Erwerb der Fachhochschulreife
Sept. 2000
Die Fachschule HEP feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Seit 1980 wurden mit dem ablaufenden Schuljahr 1999/2000 insgesamt 410 HEP an unserer Schule ausgebildet.


01.01.1999
Trägerwechsel auf die Diakonische Stiftung Bethanien ( Lötzen) Quakenbrück

01.08.1996
Neue Ausbildungsordnung
  • Ausbildungsdauer 3 Jahre mit integriertem Praktikum
  • Wegfall des Anerkennungsjahres
  • Einrichtung von neuen Klassen
100 Schülerinnen und Schüler werden in fünf Klassen unterrichtet.


1993/94
Einbeziehung der Ausbildung von HEP in die Bestimmungen des Niedersächsischen Schulgesetzes und Inkrafttreten der Finanzhilfefinanzierung.

19.10.1990
Die Fachschule für Heilerziehungspflege feiert ihr 10-jähriges Bestehen.


01.07.1983
Trägerwechsel auf das Ev.-luth. Diakonissen Mutterhaus Bethanien (Lötzen) in Quakenbrück. 40 Schülerinnen und Schüler werden unterrichtet.

01.10.1980
Gründung der Schule
Träger: Verein zur Förderung der Fachschulausbildung im medizinischen und sozialen Bereich e.V.